PR Artikel

Veränderung und Wachstum bei der Vereinten Volksbank

Erfolgreiche virtuelle Vertreterversammlung der Vereinten Volksbank mit Premiere und Bonusausschüttung für Mitglieder

Erfolgreiche virtuelle Vertreterversammlung der Vereinten Volksbank mit Premiere und Bonusausschüttung für Mitglieder
Foto: Privat - Vereinte Volksbank

Die Vereinte Volksbank setzt weiter auf Veränderung und Wachstum. Ihre Bilanzsumme wuchs zuletzt um 5,9 Prozent auf 1,61 Milliarden Euro, der Gewinn lag bei 2,66 Millionen Euro. Entsprechend kann die Summe von 606.698 Euro an die 33.211 Mitglieder als VR-MitgliederBonus ausgeschüttet werden. Außerdem wurden bei der digitalen Versammlung eine Vielzahl von Maßnahmen skizziert, die die Weiterentwicklung der Vereinten Volksbank und der digitalen Kundennähe sichern sollen.

Mit dem Mitgliederbonus wird die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Mitgliedern und Volksbank belohnt. Die diesjährige Bonus-Ausschüttung entspricht einer Rendite von 6,89 Prozent auf die Geschäftsguthaben der Mitglieder, berichtete Vorstandsmitglied Johannes Becker jetzt. „Persönliche und digitale Nähe wurden verlässlich ausgebaut“, erklärt Vorstandsmitglied Ingo Hinzmann den 134 Teilnehmern der Vertreterversammlung. Davon profitieren immer mehr Mitglieder und Kunden, der Wachstumskurs werde fortgesetzt.
Den Herausforderungen des Geschäftsjahres 2020 begegnet die Volksbank mit großem Engagement, starken Ideen und einer gezielten Neuausrichtung. „Wir Genossenschaftsbanken sind das Immunsystem der deutschen Finanzbranche“, betont Ingo Hinzmann. Zugleich gehe es darum, Veränderung aktiv voranzutreiben: „Dabei verwalten wir nicht, wir managen.“ Auch warte die Volksbank nicht auf Vorgaben von außen, sondern entwickle gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die nächsten Schritte nach vorne. „Wir gestalten unsere Zukunft selbst“, sagt das Vorstandmitglied.

Nach dem Bericht des Vorstandes beschloss die Vertreterversammlung unter der Leitung des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Dirk Richter die geplante Dividende von zwei Prozent als Gewinnvortrag in das nächste Geschäftsjahr einzustellen. Die Bankenaufsicht hatte allen deutschen Banken dringend geraten, mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung für 2019 keine Dividende auszuschütten. Dem hatte sich auch der Genossenschaftsverband angeschlossen.
„Wir folgen der Empfehlung aus Solidarität in diesen turbulenten Zeiten“, betont Vorstandsmitglied Johannes Becker. Die 96 stimmberechtigten Vertreter schlossen sich dem vom Aufsichtsrat mitgetragenen Vorschlag der Gewinnverwendung bei einer Gegenstimme an.
Nach der Wiederwahl der Aufsichtsratsmitglieder Günter Hessing, Dr. Günter Korte, Jürgen Lefarth, Dirk Richter, Rainer Schellberg und Frank Schneider berief die Vertreterversammlung zehn Mitglieder in den Wahlausschuss der Vereinten Volksbank. Sie werden gemeinsam mit fünf Vertretern von Vorstand und Aufsichtsrat die Vertreterwahl im nächsten Jahr vorbereiten.

Silberne Ehrennadel

Die Vertreterversammlung der Vereinten Volksbank hat zwei verdiente Mitglieder des Aufsichtsrates in den genossenschaftlichen Ruhestand verabschiedet. Regina Timmerhaus gehörte dem Gremium zwölfeinhalb Jahre an, Karl-Heinz Voßbeck-Elsebusch über 20 Jahre. Beide waren nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung für ihr Engagement mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Raiffeisen- und Genossenschaftsverbandes ausgezeichnet worden. In der wegen der Corona-Schutzmaßnahmen virtuellen Vertreterversammlung dankte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Dirk Richter beiden Geehrten für das kollegiale Miteinander und die fachkundige Unterstützung.

Quelle: Vereinte Volksbank

aureusGmbH

Von aureusGmbH

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot