PR Artikel

Das Fitnessstudio der Zukunft eröffnet im Dorf

Mitte Mai eröffnet in Kirchhellen das EMS-Studio „twobfit“ – In nur 20 Minuten pro Woche kann der Traumkörper erreicht werden

Sebastian Bednarski freut sich, nun auch in Kirchhellen ein Studio eröffnen zu können. Foto: Julian Schäpertöns

Zeit ist unser höchstes Gut. Vielen Menschen fehlt schlichtweg die Zeit und auch die Motivation, mehrmals die Woche für ein paar Stunden ins Fitnessstudio zu gehen. Doch seit einigen Jahren boomt das sogenannte EMS-Training (Elektro-Muskel-Stimulation). Hierbei werden alle Muskeln gleichzeitig aktiviert. Nur 20 Minuten pro Woche sollen ausreichen, um das Fitnessstudio zu ersetzen. Am 19. Mai wird nun das erste EMS-Studio in Kirchhellen eröffnen.

Es ist fast zu schön, um wahr zu sein: 20 Minuten Sport in der Woche sollen ausreichen, um Gewicht zu reduzieren, Muskeln aufzubauen und die Fitness zu verbessern. „Laut Studien ist unser Training so effizient wie drei Stunden konventionelles Muskeltraining“, verspricht Sebastian Bednarski, der zusammen mit seinem Bruder Dennis das Studio „twobfit“ an der Hauptstraße 45 eröffnen wird. Das Geheimnis dieses Trainings liegt in einem speziellen Anzug, den man während der Übungen trägt. Dieser ist ausgestattet mit vielen Elektroden, die auf den Muskeln sitzen und kurze Impulse abgeben. Dadurch wird die Muskulatur für wenige Sekunden angespannt und wieder gelöst. Gewichte oder andere Hilfsmittel braucht man dabei nicht mehr. Das ist Gelenk schonend, stärkt Herz- und Kreislauf und ist auch gleichzeitig ein effektives Rückentraining.


Trainiert wird immer zusammen mit einem Personal­trainer. „So können ganz individuell die Ziele erreicht werden“, weiß Dennis Bednarski. Die Termine können zuvor auf der Internetseite gebucht werden. Dann kann man einfach vorbei kommen, ohne an etwas denken zu müssen. „Die Leute können in Straßenkleidung kommen. Wir haben alles hier. Sie bekommen den Anzug, Handtücher und auch Getränke. Eine Sporttasche ist nicht mehr notwendig“, betont Sebastian Bednarski.


Der 32-jährige Bottroper hatte sich bereits im vergangenen Jahr zusammen mit seinem Bruder selbstständig gemacht und in der Bottroper Innenstadt ein EMS-Studio eröffnet. „Dort platzen wir mittlerweile aus allen Nähten“, berichtet Sebastian Bednarski. Da war es naheliegend, nun auch in Kirchhellen ein Studio zu eröffnen. Im Ladenlokal an der Hauptstraße 45 (ehemals Zurhausen) entsteht nun auf 74 Quadratmetern das neue Fitnessstudio. Wer möchte, kann jetzt schon ein kostenloses Probetraining in Bottrop vereinbaren. Los geht es preislich bereits ab 19,90 Euro pro Einheit. Wer sich am Eröffnungswochenende (19. bis 20. Mai) entscheidet Mitglied zu werden, kann bis zu 50 Euro sparen. Ebenfalls wird an diesem Wochenende eine kostenlose, dreimonatige Mitgliedschaft verlost.


Weitere Informationen unter www.ems-kirchhellen.de oder auf Facebook
Kontakt: Tel. (0177) 7423922 oder info@twobfit.de

von Julian Schäpertöns