Aktuelle Gewerbeflächen

Interkommunaler Gewerbepark am Verkehrslandeplatz Schwarze Heide

Der Verkehrslandeplatz Schwarze Heide, der auf Bottroper und Dinslakener Stadtgebiet liegt, hat regionale Bedeutung für den Geschäftsreiseverkehr sowie in seiner Funktion als Leistungszentrum für den Segelflug. Hier schafft die Stadt Bottrop Platz für Firmen, die vom direkten Flugplatzumfeld profitieren möchten. Synergien sind erwünscht für Firmen, die eigene flugaffine Produkte und Dienstleistungen entwickeln oder die Möglichkeit der schnellen Geschäftsflüge nutzen wollen.

Gemeinsam entwickeln die Stadt Bottrop, die Gemeinde Hünxe und der Kreis Wesel den flugaffinen, interkommunalen Gewerbepark am Verkehrslandeplatz Schwarze Heide. Gleichzeitig erfolgt der Ausbau der Flugplatzinfrastruktur.

Auf Bottroper Gebiet stehen 13 ha für neue Betriebe aus folgenden Bereichen zur Verfügung: Flugzeugbau- und Fluggerätebauunternehmen. Flugplatzorientierte Dienstleistungsunternehmen, flugaffine Synergiebranchen wie Wartungs- und Ausstattungs-, Umrüstungs- und Reparaturbetriebe oder Unternehmen aus den Bereichen Forschung, Entwicklung und Erprobung Luftfahrtzubehör.

Südlich der Start- und Landebahn haben sich bereits Flugzeugbaubetriebe niedergelassen. Unter anderem das Unternehmen Walter Extra, das am Verkehrslandeplatz Schwarze Heide seine weltweit bekannten Sportmaschinen herstellt.

Erreichbarkeit

Der Verkehrslandeplatz wurde im Jahre 2010 gemäß Luftverkehrskonzeption des Landes NRW als Schwerpunktlandeplatz für den Geschäftreiseverkehr ausgebaut. Die neu ausgebaute Start- und Landebahn verfügt über eine 1.500m x 30m asphaltierte Start- und Landebahn mit Befeuerung über Schwellenblitzeinrichtungen für beide Anflugrichtungen und entspricht damit internationalen Standards. Der Verkehrslandeplatz liegt im Kreuz der Autobahnen A2/3, A31 und der A42. Innerhalb einer Autostunde erreicht man den internationalen Flughafen Düsseldorf sowie die Regionalflughäfen Dortmund, Münster und Weeze/Niederrhein.

Daten & Fakten

Interkommunaler Gewerbepark am Verkehrslandeplatz Schwarze Heide
Flächengröße: 13 ha auf Bottroper Stadtgebiet
Planungsrecht: Bebauungsplan Nr. 79/1 ist rechtskräftig:
Sondergebiet „Flugplatzbezogene Nutzungen
Eigentum: Stadt Bottrop und Privateigentümer
Akteure: Stadt Bottrop, Gemeinde Hünxe, Kreis Wesel, Flugplatzgesellschaft, Land NRW, Bezirksregierungen Düsseldorf und Münster
Vermarktbar: ca. 6 ha ab sofort

(Quelle: Stadt Bottrop)