NRW lockert die Corona-Regeln

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie gibt es nun Neuigkeiten zu den geltenden Verhaltensregeln:

Für NRW wurden am 12. Juli Änderungen für die Verordnungen im Zusammenhang mit Corona beschlossen. Die neuen Regeln gelten bis zum 11. August 2020.

In der geänderten Fassung der Coronaschutzverordnung wird die mögliche Personenzahl bei Festen aus besonderem Anlass (Hochzeiten oder Beerdigungen) auf 150 erhöht, wenn eine Kontaktnachverfolgung der Teilnehmenden sichergestellt ist. Bei Kultur- und sonstigen Veranstaltungen wird der Schwellenwert, ab dem ein Hygienekonzept vorgelegt werden muss, von 100 auf 300 Personen angehoben. Am Kontaktsport in der Halle dürfen nun bis zu 30 Personen teilnehmen und die dabei zulässige Zuschauerzahl wird von 100 auf 300 erhöht.

Änderungen gibt es auch in der Coronaeinreiseverordnung zur Einreise aus Risikogebieten, die Urlaubsziele Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein könnten: Personen, die aus Risikogebieten nach der Einstufung des Robert Koch-Instituts zurückkommen, sind nun nur noch nach einem negativen Test von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Die Verhaltensregeln in ausführlicher Form finden Sie unter www.land.nrw/corona.

von Aileen Kurkowiak

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot