Helferinnen und Helfer für die Kommunalwahl gesucht

Für die Kommunalwahlen am 13. September benötigt das städtische Wahlamt noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Zur Durchführung der Wahl werden in Bottrop Stimmbezirke eingerichtet. Jeder Stimmbezirk benötigt einen Wahlvorstand mit acht Personen im Wahlraum. Da dieser Personalaufwand nicht allein mit städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bewältigt werden kann, bittet das Wahlamt um Mithilfe.

Als Beisitzerin oder Beisitzer müssen sich Interessierte am Wahlsonntag um 7.15 Uhr am Wahlraum einfinden und werden dann in zwei Schichten, vormittags oder nachmittags, eingeteilt. Ab 18 Uhr erfolgt dann die Auszählung im Wahlraum bis etwa 21 Uhr. Voraussetzung: Man muss man Wahltag 16 Jahre alt sein, Deutsche(r) oder EU-Bürger(in), mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl im Wahlgebiet Bottrop wohnen oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten. 

Wer Interesse an einer aktiven Beteiligung an der Kommunalwahl hat, kann sich im Internet unter www.bottrop.de/wahlhelfer oder per Mail mit Namen, Anschrift und Geburtsdatum an wahlen@bottrop.de bewerben. Für den ehrenamtlichen Einsatz im Wahlraum erhalten Beisitzerinnen und Beisitzer ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 Euro. Bei Rückfragen stehen Frau Ley telefonisch unter (02041) 704273 oder Frau Jux unter (02041) 3747 zur Verfügung.  

Sommerferien-Aktion der Lebendigen Bibliothek

Auch in diesem Jahr bietet die Lebendige Bibliothek wieder vom 29. Juni bis zum 11. August allen Leserinnen und Lesern an, sich Filme oder Konsolenspiele für die Hälfte der üblichen Gebühr auszuleihen. Zusätzlich dazu können alle Spiel- und Sachfilme, sowohl auf DVD als auch auf Blu-Ray, für die doppelte Leihfrist - also 14 statt sieben Tage - ausgeliehen werden. 

Dieses Angebot gilt ebenfalls für die Bibliotheksfiliale Kirchhellen, die allerdings vom 13. Juli bis 7. August geschlossen hat.  

Radarstandorte im Stadtgebiet vom 29. Juni bis zum 5. Juli

Ab Montag, 29. Juni werden an folgenden Standorten Geschwindigkeitskontrollen durch die städtischen Radarwagen durchgeführt:

Alleestraße, Am Kämpchen, Alter Postweg, Bergstraße, Bogenstraße, Brabecker Weg, Bügelstraße, Essener Straße, Feldhausener Straße, Forststraße, Gladbecker Straße, Heidestraße, Horsterstraße, Herderstraße, Im Gewerbepark, In den Weywiesen, Im Johannestal, Johannesstraße, Josef-Albers-Straße, Kirchhellener Straße, Lindenhorststraße, Lippweg, Lehmkuhler Weg, Osterfelder Straße, Ostring, Parkstraße, Rentforter Straße, Roonstraße, Scharnhölzstraße, Steinbrinkstraße, Südring, Westring, Zeppelinstraße.

Grundsätzlich muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen durch die städtischen Radarwagen und das laserbasierte Stativ gerechnet werden.

Pferdemarkt ist für dieses Jahr abgesagt

Nach den zwischen Bundesregierung und den Ländern verabredeten neuen Vorgaben zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus wird das Kontaktverbot bis zum 3. Mai einschließlich verlängert sowie die Ausrichtung von Großveranstaltungen bis zum 31. August untersagt.

Entsprechend hat auch die Kulturverwaltung in Bottrop reagiert: So ist der eigentlich für Sonntag, den 26. April geplante Pferdemarkt in der Innenstadt ersatzlos abgesagt. Auch der vorgesehene verkaufsoffene Sonntag entfällt natürlich. Im kommenden Jahr soll die Festtradition fortgeführt werden, plant das ausrichtende städtische Kulturamt.

Abgesagt sind außerdem folgende Kulturveranstaltungen, die zwischen dem 19. April, der der Endtag der bisherigen Kontaktsperre war und dem 3. Mai als neuem Verbotsende angeboten werden sollten: In der Lebendigen Bibliothek die Lesungen von Antja Szillat und der "Waldhexe Odina", im Kammerkonzertsaal der Auftritt des Vigato Quartetts und die Veranstaltung "tatata TAAA" im "MiniKlassikKlub" sowie im Filmforum die Aufführung "Der Anruf" und der Jazz-Auftritt von "Sounds like a Trio". In der Aula des Josef Albers Gymnasiums entfällt das Theaterstück "Oskar und die Dame in Rosa", im Klangturm Malakoff die Musik-Performance "Gegenüber" und im Cafe Bernsmann die Lesung von Carla Berling. Zudem müssen alle Veranstaltungen im Rahmen des "Kulturrucksacks" abgesagt werden.

Auch die Volkshochschule sowie die Musikschule der Stadt Bottrop sagen ihre jeweiligen Kursangebote bis zum 3. Mai komplett ab.

Filme können ab sofort in der "Lebendigen Bibliothek" gestreamt werden

Die "Lebendige Bibliothek" macht ab sofort ein weiteres Online-Angebot für die Nutzer(innen):

Zusammen mit den Partnerbibliotheken im Onleihe-Verbund "medien-laden" bietet sie den Streaming-Dienst "filmfriend" an.

"filmfriend" ist eine Video-on-Demand-Plattform für Bibliotheken und hat Filme, Dokumentationen und Serien für Kinder und Erwachsene im Angebot. Der Schwerpunkt liegt dabei auf "Arthouse"-Kino und deutschen und europäischen Produktionen.

Um "filmfriend" zu nutzen, benötigen Interessierte einen gültigen Bibliotheksausweis und einen Internetzugang mit mindestens zwei MBit/s. Nach der Anmeldung mit der Ausweisnummer und dem Passwort des Bibliotheksausweises sind dann kostenlos Filme zu streamen. Die Nutzung ist mit dem PC, mit Mobilgeräten oder dem Fernseher möglich. Für Android und iOS gibt es die "filmfriend-App".

Das Angebot ist im Internet zu finden unter "https://bottrop.filmfriend.de". Weitere Informationen gibt es ansosnten im Netz unter "www.lebendige-bibliothek.de".

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot