A31-Auffahrt ab Januar wieder frei

Wie Straßen NRW mitteilte, werden die Sanierungsarbeiten auf der A31 zwischen Kirchhellen-Nord und Dreieck-Bottrop voraussichtlich Anfang Januar fertiggestellt sein. Die Sperrung der Anschlussstelle Gladbeck wird in dem Zuge aufgehoben. Seit Anfang März wird auf 5,5 Kilometern in beiden Richtungen die Fahrbahndecke erneuert.

 

Adventskonzert in Grafenwald

Am Sonntag, 2. Dezember findet in der Kirche Heilige Familie Grafenwald das traditionelle Konzert im Advent statt. Die Grafenwälder Musikgruppen, das sind im einzelnen der Kirchenchor, der Effata- Chor, die Band Psalm 33, die Blaskapelle Grafenwald und der Männerchor Grafenwald wollen Euch mit ihrer Musik ein Stück in die Adventszeit hinein begleiten. Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Über eine Spende, welche in diesem Jahr der "Malteser Tagestreff" und „SOS Internationales Kinderdorf Oberhausen“ zugute kommt, würden sich die Beteiligten sehr freuen.

Eschen "Am Schölsbach" müssen gefällt werden

Auf Anordnung des Revierförsters, Markus Herber, vom Landesbetrieb Wald und Holz müssen in Kirchhellen die Wegeflächen in der Waldfläche "Am Schölsbach" mit sofortiger Wirkung gesperrt werden, da die Verkehrssicherheit für die Öffentlichkeit nicht mehr gewährleistet ist. Der dortige Eschenbestand ist mit dem weit verbreiteten "Eschen-Triebsterben" befallen, das zu einem Absterben der Gehölze führt. Durch das Eintrocknen der Bäume ist die Elastizität nicht mehr gegeben und es kann zu Spontanbrüchen von Ästen oder zum Brechen kompletter Gehölze kommen. Vor wenigen Tagen ist bereits ein Passant von einem abgebrochenen Ast getroffen, jedoch glücklicherweise nicht verletzt worden. Um derartigen Ereignissen vorzubeugen, wird der städtische Fachbereich Umwelt und Grün den Eschenbestand komplett fällen lassen. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Waldfläche mit standortgerechten Gehölzen wieder aufgeforstet, versichert die Stadtverwaltung. Bei weiteren Fragen stehen der Fachbereich Umwelt und Grün, Kai-Uwe Dahm (Tel.: 70-4323), oder der Revierförster Markus Herber zur Verfügung.

Vestisches Gymnasium öffnet seine Türen

 

Das Vestische Gymnasium Kirchhellen lädt am Samstag, 24. November, herzlich alle interessierten Schüler der vierten Grundschulklassen und deren Eltern zum Tag der offenen Tür ein. Die Besucher können sich einen Eindruck vom vielfältigen Angebot des Vestischen Gymnasiums verschaffen. Die Schule stellt vor, wodurch sie sich auszeichnet, und vor allem die Möglichkeiten, die sie den zukünftigen Fünftklässlern bieten kann. Der Tag der offenen Tür beginnt um 9 Uhr mit einer Begrüßung in der Aula des Schulzentrums Kirchhellen (im Gebäude der Sekundarschule) an der Schulstr. 25. Ab 9.30 Uhr haben die Grundschüler und ihre Eltern die Gelegenheit, an Unterrichtsstunden in den Klassen 5 und 6 teilzunehmen. Ab 10.15 Uhr kann man an Führungen durch das Schulgebäude teilnehmen, um einen Eindruck von den Räumlichkeiten zu erhalten und Präsentationen der einzelnen Fächer zu erleben. Hierbei sind vor allem die Viertklässler herzlich eingeladen, selbst aktiv zu werden und bei den angebotenen Aktionen der verschiedenen Fachbereiche mitzumachen. In der Pausenhalle gibt es die Gelegenheit, sich gezielt bei den jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern des VGK in einem persönlichen Gespräch über das Angebot der Schule zu informieren.

 

Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag

 

Die Schützen- und Brezelgesellschaft gedenkt auch in diesem Jahr wieder gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Krieg, Gewalt und Terror. Zur Gedenkveranstaltung sind alle Kirchhellener herzlich eingeladen, um an diesem Tag ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen. Die traditionelle Gedenkfeier zur Totenehrung findet am Sonntag, 18. November, am Ehrenmal statt. An diesem Tag wird in Deutschland der Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Opfer des ersten Weltkrieges eingeführt. Nicht nur in der Vergangenheit, auch in der Gegenwart werden wir leider immer noch mit Gewalt konfrontiert. Die Teilnehmer treffen sich um 9.15 Uhr auf dem Johann-Breuker-Platz zum gemeinsamen Schweigemarsch zur Gedenkfeier am Ehrenmal (Am alten Kirchplatz). Diese wird auch in diesem Jahr musikalisch von der Blasmusik Kirchhellen, dem Kirchenchor und dem MGV Einigkeit Kirchhellen 1914 begleitet. Die Allgemeine Bürger-Schützengesellschaft Kirchhellen und die Brezelgesellschaft Kirchhellen weisen auch in diesem Jahr wieder besonderes darauf hin, dass zu dieser Gedenkfeier auch die jüngeren Mitbürger herzlich eingeladen sind.

 

Dichterlesung auf Schloss Beck

Am Dienstag, 30. Oktober findet um 19 Uhr auf Schloss Beck in Feldhausen zum 16. Mal eine Dichterlesung statt. Die diesjährige vom Verein für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen und der Historischen Gesellschaft Bottrop e.V. gemeinsam durchgeführte Veranstaltung steht unter dem Motto „Feuer“. In einem Streifzug durch die Literatur, der musikalisch begleitet wird, wird der Zuhörer nicht nur mit dem Zitat aus Schillers Glocke „Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht“, welches das diesjährige Plakat der Veranstaltung ziert, konfrontiert, sondern erfährt viel mehr, wie über Jahrhunderte hinweg das Thema „Feuer“ in verschiedenen Genres behandelt und verarbeitet wurde. Diese Veranstaltung im barocken Festsaal des ehemaligen Adelssitzes, der in diesem Jahr erneut von Familie Kuchenbäcker als passender Rahmen zur Verfügung gestellt wird, ist mittlerweile zum festen Bestandteil des Jahresprogramms von Heimatverein und Historischer Gesellschaft geworden. Der Eintritt ist wie immer frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am Abend besteht die Möglichkeit mit dem PKW bis zum Schloss vorzufahren.

Vorweihnachtlicher Trödelmarkt

Kommen, sehen, staunen, stöbern, kaufen und klönen im Waldpädagogischen Zentrum, Ruhehorst 14 – auch in diesem Jahr wird der vorweihnachtliche Trödelmarkt veranstaltet. Dieser findet am Samstag, 10. November zwischen 11 und 16 Uhr statt. Im Zentrum bieten Mitglieder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ihre Waren an: Weihnachtsdeko, Porzellan, Spielzeug, Kleidung und vieles mehr - für jeden Geschmack und Geldbeutel. Auch Neuware wird angeboten. Eine Cafeteria bietet Waffeln, selbstgebackenen Kuchen und Schnittchen an, ebenso Glühwein, gegrillte Würstchen und Suppen für das leibliche Wohl.

 

Gefiederte Ausstellung

Auch in diesem Jahr lädt der Rasse- und Geflügelzuchtverein (RGVZ) am zweiten Novemberwochenende zu seiner großen Ausstellung in die Reithalle Vogelsrauh 30 ein. Mehr als 400 Enten, Fasane, Hühner, Zwerghühner und Tauben können die Besucher erwarten. Am Samstag, 10. November von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag, 11. November von 10 bis 14 Uhr sind alle Interessierten eingeladen. Der Eintritt zur Rassegeflügel-Ausstellung ist frei. Die Schau wird am Samstag um 18 Uhr durch Schirmherr und Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder eröffnet. Traditionell wird hier kostenlos eine Hühnersuppe gereicht. Ein Grillstand und Cafeteria sorgen nebst Getränkestand für das leibliche Wohl.
Der Verein besteht in diesem Jahr 110 Jahre. Auf der ersten Kirchhellener Schau wurden in der heutigen Gaststätte 'Alte Post' damals nur große Hühner präsentiert - die anderen Gattungen kamen erst mit den Jahren dazu.

Musikalische Früherziehung

Im November bietet die Musikschule der Stadt Bottrop in Kirchhellen einen neuen Kurs „Musikalische Früherziehung“ an. Die „Musikalische Früherziehung“ richtet sich an Kinder im Vorschulalter, mit dem Ziel Freude an der Musik zu vermitteln und die Lust auf das Erlernen eines Instrumentes zu entwickeln. Durch Singen und Sprechen, elementares Instrumentalspiel, Instrumente kennen lernen, Musik und Bewegung, Musik hören und Musiklehre werden musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten geweckt, entwickelt und gezielt gefördert. Der neue Kurs findet immer mittwochs um 15.20 Uhr statt. Weitere Informationen und Anmeldung: Musikschule der Stadt Bottrop unter der Telefonnummer (02041) 70 3328.

Vollsperrung in der Utschlagstraße

Die ELE Verteilnetz (EVNG) erneuert das Stromnetz in der Utschlagstraße in Kirchhellen. In Höhe der Hausnummern 29 bis 39 werden die vorhandenen Freileitungen durch Erdkabel ersetzt. Die Baumaßnahme startet mit Beginn der Herbstferien am Montag, 15. Oktober, und wird voraussichtlich etwa 14 Tage dauern, also mit Ferienende abgeschlossen sein. Während der Tiefbauarbeiten wird der Baustellenbereich für den Individualverkehr gesperrt und entsprechende Umleitungen eingerichtet. Es wird aber sichergestellt, dass die Anwohner weiterhin ihre Grundstücke erreichen können.

Straßensperrung in Kirchhellen

Autofahrer müsse im Oktober auf der Utschlagstraße in Kirchhellen mit Behinderungen rechnen. Wegen der Verlegung eines Niederspannungskabels wird die Straße zwischen Heuweg und Hetkamp vom 15. Bis zum 28. Oktober gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Whisky Tasting für den guten Zweck

Whisky liegt seit Jahren im Trend. Eine fast grenzenlose Aromen- und Geschmacksvielfalt bietet nahezu etwas für jeden Genießer der Edelspirituose. Aber woher kommen die Aromen? Wie wird diese so vielschichtige Spirituose hergestellt und gelagert? Was macht Whisky so besonders? Diese und mehr Fragen werden am Samstag, 3. November ab 18 Uhr im Hof Jünger beantwortet. In einem Tasting mit sechs sehr unterschiedlichen Whiskys, erfahren Sie viel über Herkunft, Herstellung und Besonderheiten dieser außergewöhnlichen Spirituose. Moderiert von Andreas Gosmann wird dieser Abend eine Mischung aus Information, Reisebericht, Anekdoten und gemeinsamen Genuss. Zu Beginn des Tastings werden kleine Snacks gereicht sowie ein hausgemachtes Rehgulasch gegen Mitte des Tastings. Übrigens: Der komplette Erlös des Abends kommt dem Kulturzentrum Hof Jünger zugute. In diesem Jahr wird der Außenbereich komplett neu gestaltet. Sämtliche Einnahmen des Abends fließen in dieses Projekt. Die Teilnehmerzahl ist 30 Personen. Das Tasting kostet 45 Euro pro Person. Anmeldung und weitere Informationen bei Roul Benedict Burdelak unter b.burdelak@web.de. Bezahlung auch per Paypal möglich unterwww.PayPal.me/burdelak/45.

Junge Künstlerin stellt in Kirchhellen aus

Als Flüchtling ist Zeinab Zafari aus Afghanistan nach Bottrop gekommen. Mit ihrer Familie floh sie vor Krieg und Terror. Die junge Frau hat bei der Kulturwerkstatt ihre Leidenschaft für Malerei entdeckt. Am Dienstag, 9. Oktober, öffnet ihre erste Ausstellung in Kirchhellen. Zeinab Zafari ist seit eineinhalb Jahren bei „Art Effect“, einem Projekt der Kulturwerkstatt. Landschaften und Stadtansichten, Natur-Stillleben und Abstraktes zaubert die 19-jährige Nachwuchskünstlerin auf die Leinwand. Im Malen hat sie eine Form gefunden, ihre Erlebnisse und Sehnsüchte auszudrücken. Den Umgang mit Acrylfarben brachte ihr und anderen Asylsuchenden aus Bottrop die freischaffende Künstlerin Irmelin Sansen, Vorsitzende des Künstlerbunds Bottrop bei. „Die künstlerische Qualität der entstandenen Arbeiten ist beeindruckend“, sagt Irmelin Sansen, die sich bereits seit Jahren ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagiert. In ihrer Ausstellung zeigt Zeinab Zafari ab Dienstag, 9. Oktober, 15 Werke in der Stadtteilbibliothek in Kirchhellen. Die Eröffnung um 15 Uhr wird mit arabischen Liedern begleitet. Die Bilder sind bis zum 4. Februar zu sehen.

 

 

Wöller Schützen versammeln sich

Der Vorstand des Schützenvereins Grafenwald lädt zur alljährlichen Generalversammlung im Vereinsheim am Sensenfeld ein. Am 27. Oktober beginnt das Treffen um 19 Uhr. Um rege Teilnahme aller Schützen wird gebeten.

TC Feldhausen kürt die Clubmeister

Im September fanden die Endspiele der vereinsinternen Clubmeisterschaften des Tennisclubs Feldhausen statt. Bei bestem Tenniswetter war die Anlage an der Schloßgasse gut besucht. Es wurden die Clubmeister in sechs Wettbewerben ausgespielt. So konnte sich bei den Herren Ü30 Franz Kleimann und bei den Herren in der offenen Klasse Julius Metz durchsetzen. Die Damen Ü50 hat Anneliese van der Wurp für sich entschieden. Bei den Damen der offenen Klasse siegte Veronika Kläsener. Die Herren Ü50 hat Christian Schwieger für sich entschieden. Bei der offenen Damen-Doppelkonkurrenz siegten Christiane Sass mit Sonja Fechner-Bolz. Die noch ausstehenden Endspiele der Wettbewerbe im Mixed und Herren Doppel werden noch bis zum Ende der Saison nachgeholt. Bei der Siegerehrung zeigte sich TCF Sportwart Stephan Raab sehr erfreut über die rege Teilnahme von über 120 Meldungen bei den diesjährigen Clubmeisterschaften.

TC Feldhausen feiert 40-jähriges

2018 jährt sich die Gründung des TC Feldhausen zum 40sten mal! Am 31. Januar 1978 haben sich 17 tennisbegeisterte Enthusiasten in der Gaststätte “Lenk-Bauer” in Feldhausen eingefunden, die erste Satzung des Vereins niedergeschrieben und mit ihrer Unterschrift den Verein TC Feldhausen e.V. gegründet. Beachtenswert ist die Tatsache, dass zu diesem Zeitpunkt an eine Platzanlage für den jungen Verein noch nicht zu denken war. Weitere 14 Jahre sollten vergehen bis der offizielle Spielbetrieb auf der vereinseigenen Anlage an der Schloßgasse in Feldhausen endlich aufgenommen werden konnte. Heute zählt der Verein mehr als 170 Mitglieder. Dieses Jubiläum wird im Rahmen der Endspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften am Sonntag, 09. September, auf der Anlage an der Schloßgasse, gebührend gefeiert werden. Zu diesem Anlass lädt der Verein alle herzlich ein, insbesondere als Ehrengäste alle Gründungsmitglieder um den ersten seinerzeit gewählten Vorsitzenden, Berthold Tönnes.

29. Kirchhellener Motorrad-Veteranen-Rallye

Am Samstag, 8. September startet der Veteranen-Club Kirchhellen zu einer Ausfahrt von circa 110 Kilometern durchs südliche Münsterland. Gestartet wird gegen 10 Uhr am Brauhaus, Kirchhellener Ring 80. Zwischen 16 und 17 Uhr sollte das Ziel, die Festwiese vor dem Brauhaus, erreicht sein. Die Organisatoren der 29. Kirchhellener Motorrad-Veteranen-Rallye sind in diesem Jahr Richard Grütjen, Tel. (02045) 7988, und Jochen Pieper, Tel. (02045) 2862. Teilnahmeberechtigt sind wie immer Motorräder und Gespanne bis einschließlich Baujahr 1970. Für Einsteiger in die Oldtimer-Rallye-Szene steht auch in diesem Jahr wieder die "Junior-Klasse" zur Verfügung, das heißt Kleinkrafträder bis Baujahr 1970, maximal 50 ccm. Es geht bei dieser Fahrt nicht um Schnelligkeit, sondern es werden verschiedene kleine Aufgaben zu bewältigen sein. Der Veteranen-Club-Kirchhellen freut sich auf viele Anmeldungen und wünscht allen Teilnehmern eine gelungene Fahrt. Anmeldung bei Jochen Pieper oder info-vck@web.de.

Tag der offenen Tür im Bergwerk Prosper-Haniel

Am Samstag, 8. September 2018 öffnet das Bergwerk Prosper-Haniel für die Zeit zwischen 10 und 18 Uhr seine Pforten. Dann findet auf dem Bergwerksgelände am Standort Schacht 10 in Bottrop ein Tag der offenen Tür statt. Die Bottroper und Kirchhellener sind herzlich eingeladen, an diesem Tag teilzuhaben. Neben zahlreichen Attraktionen werden verschiedene Informationsstände wie auch bergbauspezifischen Verkaufsstände zu erwarten sein. Darüber hinaus finden Besichtigungen und Führungen für den Förderturm statt. Für Jung und Alt gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Bürgerbüro in Kirchhelle an zwei Tagen geschlossen

Das Bürgerbüro in der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen bleibt am Mittwoch, dem 29. August, und am Donnerstag, dem 30. August, aufgrund von Schulungen der Mitarbeiter für neue Softwareprogramme geschlossen. Nach Mitteilung der Stadtverwaltung ist das Bürgerbüro Kirchhellen ab Freitag, den 31. August, dann wieder regulär ab 8 Uhr geöffnet.

Roll- und Spielzeugmarkt in Grafenwald

Am Sonntag, 23. September findet der mittlerweile 16. Roll- und Spielzeugmarkt mit Cafeteria im Pfarrheim Hl. Familie Grafenwald in der Zeit von 13 bis 15.30 Uhr statt. Der Markt ist in Grafenwald und Umgebung zur alljährlichen Tradition geworden und war die vergangenen Male immer gut bestückt. Auch in diesem Jahr werden Fahrräder, Einräder, Laufräder und Go-Karts, eben alles, was Rollen und Räder hat und für Kinder geeignet ist, gesucht. Außerdem werden Spielzeuge jeglicher Art gebraucht, wie zum Beispiel Bücher, CD´s, Lego, Duplo, Playmobil, Barbie, Computerspiele, Puppen oder Spiele. Die zu verkaufenden Artikel werden einen Tag vor Verkauf in Kommission genommen und am folgenden Tag zum Verkauf angeboten. Es werden keine Tische vergeben. Um diesen Markt gut planen zu können, bitten die Organisatoren um möglichst baldige Anmeldung. Informationen und Anmeldungen erhalten Sie bei Frau Wessenbom unter spielzeugmarkt-grafenwald@gmx.de oder unter der Telefonnummer (02045) 8571695.