Zusammen gegen Mobbing

Fair Mobil zu Besuch am Vestischen Gymnasium – Teamgeist und Rücksichtnahme sollen gestärkt werden

Die Schüler sind mit viel Spaß und Engagement dabei. Foto: Julian Schäpertöns

Erst seit einigen Wochen sind die neuen Fünftklässler am Vestischen Gymnasium (VGK) und für viele ist noch alles neu. Unter dem Motto „Wie verhalte ich mich gegenüber meiner Mitschüler?“ und „Verhalten im Internet“ hat das Fair Mobil auch dieses Jahr wieder ein Projekt für die Schüler vorbereitet.

 

Zum dritten Mal veranstaltet das Vestische Gymnasium nach Schulbeginn die Projekttage in Zusammenarbeit mit dem Programm „Stark im MiteinanderN“, das von mehreren Partnern ins Leben gerufen wurde (unter anderem vom Deutschen Roten Kreuz). Mobbing, Teambuilding und Zusammenhalt der neuen Klassen sollen auch dieses Jahr wieder von Anfang an thematisiert und gestärkt werden.

Bevor es los geht, werden mit Hilfe des sogenannte Klassen-Kompass Probleme innerhalb der Klassen und Wünsche thematisiert. Spielerisch werden die Fünftklässler an einen gewaltfreien Umgang heran geführt. In kleinen, gemischten Gruppen sind zehn verschiedene Stationen zu durchlaufen. Begleitet werden die Fünftklässler hierbei von einigen Freiwilligen der Stufe Q1. „Dieses Jahr liegt uns das Thema Cybermobbing sehr am Herzen“, sagt Sabrina Peinecke, Mobbing-Präventionslehrerin am VGK. „Wir wollen den Schülern vermitteln, nicht alles im Internet preiszugeben oder zu akzeptieren.“

Nur gemeinsam können die Schüler diese Aufgabe lösen. Foto: Julian Schäpertöns

 

An einer Station müssen die Schüler als „Teamkran“ zusammen arbeiten. Sie halten ein Gespann aus Fäden zusammen, müssen Blöcke damit anheben und sie vorsichtig über einander stapeln. Hierbei ist nicht nur Fingerspitzengefühl, sondern auch gegenseitige Kommunikation gefragt.

Eine weitere Station befasst sich mit dem Thema „Social Media“. „Das gläserne Zimmer“ beinhaltet Fragen wie zum Beispiel „Wer darf alles in dein Zimmer?“ oder „Was hängst du für Fotos von dir auf?“, worauf die Schüler ganz unterschiedliche Antworten geben. Diese Übung wurde anschließend von den Teamern auf das Internet zurück geführt. Die Schüler sollen begreifen, dass sie nicht alles öffentlich im Internet preisgeben sollten.

 

Weitere Informationen unter www.miteinandern.de

 

Bei diesem Spiel ist Geschicklichkeit und Teamwork gefragt. Foto: Julian Schäpertöns

Quelle: Katharina Schriefers