Wunschbaumaktion im Endspurt

Auch in diesem Jahr erfreute sich die Wunschbaumaktion im Dorf großer Beliebtheit – kurzfristig kamen sogar noch Spenden hinzu

Foto: aureus GmbH - Aileen Kurkowiak

Kein Kind soll an Weihnachten leer ausgehen. Damit am Heiligen Abend allen Kindern ein Weihnachtswunsch erfüllt werden kann, hat auch in diesem Jahr die Wunschbaumaktion der Dorf-Apotheke in Kooperation mit dem Heilpädagogischen Zentrums und dem Weinmarkt Kirchhellen stattgefunden. Es ist bereits zu einer beliebten Tradition geworden, durch den Wunschbaum Kinder des HPZ zu beschenken. Bald können alle Geschenke dem HPZ übergeben werden. Auf den letzten Metern kommt noch eine Geldspende eines Kirchhellener Unternehmens hinzu.

„Diese Tradition gehört für uns inzwischen einfach zur Vorweihnachtszeit und ist für alle Beteiligten wirklich eine Herzensangelegenheit“, erzählt Christiane Petri-Reers, Leiterin der Dorf-Apotheke. „Es sind wieder sehr schnell sehr viele Wunschzettel vom Baum gepflückt worden und die Wünsche waren in diesem Jahr vielfältiger denn je. Von Hausschuhen über Schlafanzüge, Puzzle, Playmobil, Lego, Schleich- und Stofftieren bis hin zu Gutscheinen war alles dabei. Vorzugsweise wurden von den Kunden eher Spielzeuge gewählt, doch es ist klar, dass besonders Teenager sich auch Gutscheine für Schminke oder Ähnliches wünschen.“

Rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum

„In den Tagen vor Heiligabend wird das Team des HPZ wieder unterwegs sein, um die Geschenke den entsprechenden Familien zu überbringen, damit die Päckchen rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen“, berichtet Elle Schudek, Leiterin des HPZ. „In diesem Jahr musste so viel ausfallen und auch unsere Weihnachtsfeier darf leider nicht stattfinden. Wir sind froh, dass wir die Wunschbaumaktion dennoch unter Einhaltung der Abstandregeln durchführen können. Auch die Kinder und Jugendlichen des HPZ haben eine schwere Zeit hinter sich, so wird wenigstens der Heilige Abend ein echtes Fest.“

Großzügige Spende

Rund 130 Geschenke finden auch in diesem Jahr ihren Weg ins HPZ. Die Kinder freuen sich riesig! Kurz vor Ende der Aktion überraschte das Unternehmen Gartengeräte Brinkert das HPZ mit einer Geldspende von 200 Euro. „Ich bin dann noch schnell zur Dorf-Apotheke und zum Weinmarkt gefahren und habe die letzten Wünsche erfüllt. Den Rest der Spende investieren wir in neue Spiele für alle Fachbereiche, so haben alle etwas davon“, erklärt Elle Schudek freudig.

von Aileen Kurkowiak

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot