Wissen, was in den Ferien passiert

Angebote der Stadt sowie aller offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in einer Broschüre zusammengefasst

Die Vorfreude auf die Ferien ist nun noch größer - Foto: Stadt Bottrop

Endlich frühzeitig wissen, was in den Ferien so ansteht - insbesondere, wenn die Familie nicht geplant hat, gemeinsam in den Urlaub zu fahren und die Kinder und Jugendlichen sich um Freizeitbeschäftigungen vor Ort kümmern müssen. Was wann und wo stattfindet, für welche Altersgruppe es geeignet ist, ob und welche Kosten entstehen, welche Anmeldefristen es gibt: Das alles ist nun in der Broschüre "Ferienprogramm 2016" der Stadt Bottrop nachzulesen.

 

„Schulferien 2016 – Aber wo ?!“ Diese Frage beantwortet die brandneue Broschüre aus dem Fachbereich Jugend und Schule, die heute in der 1. Auflage aus der Druckerpresse gekommen ist. „Das hat es in dieser Form in den letzten zwei Jahrzehnten nicht gegeben“, freuen sich die Aktiven eines neuen Netzwerk-Teams, das sich seit Anfang des Jahres um die Offene Kinder- und Jugendarbeit kümmert. Zum Team gehören Jens Winter, Nina Ingendorn Lisa Niedworok und Thomas Baltes (Bild).

Übersichtlich und umfangreich

Die Ferienprogramme für Ostern, Sommer und Herbst aller offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie die des Fachbereiches sind übersichtlich und nach Stadtteilen geordnet in einem Heftchen zusammengefasst. Dem Team ist gelungen, was häufig von Eltern und Erziehungsberechtigte nachgefragt wurde, um deren Jahresplanung zu erleichtern. Zudem ist ein Wegweiser für Kinder und Jugendliche entstanden, mit dessen Hilfe sie sich ein individuelles Ferienprogramm gestalten können.

"Ferien ohne Langeweile" erhält eine ganz neue Bedeutung: Denn jetzt sind die jungen Leute in Bottrop in der Lage, sich nach ihrem Geschmack ihre schulfreien Tage über das Jahr verteilt zusammenzustellen. Die Broschüre ist in den nächsten Tagen im Fachbereich Schule und Jugend, an den Standorten Osterfelderstr. 27, Prosperstr. 71 und im Bürgerbüro der Stadt erhältlich. Zusätzlich wird die Broschüre im städtischen Internetauftritt www.bottrop.de/stadtleben zum Download bereit gestellt.

Quelle: Stadt Bottrop