Wilder Weihnachtsmarkt

Der vorweihnachtliche Erlebnistag auf dem Heidhof geht in die nächste Runde – Ein Weihnachtsmarkt für die ganze Familie

Für heimelige Atmosphäre ist auch in diesem Jahr gesorgt - Foto: Daniel Böhm

Freuen Sie sich auch in diesem Jahr wieder auf den Weihnachtsmarkt getreu dem Motto „Wild & Weihnacht“, der am 15. Dezember vom Regionalverband Ruhr (RVR) veranstaltet wird. Zu sehen gibt es unter anderem die Falkner und ihre Greifvögel, Live-Holzkunst und Oldtimertraktoren. Wildliebhaber können wieder Spezialitäten vom Rot- und Schwarzwild erwerben.

 

Mit den vielen Veranstaltungspunkten wird der Weihnachtsmarkt ein besinnliches Fest für jedermann. Die Besucher erwartet ein voller Erlebnistag mit Falknern, die ihre Greifvögel präsentieren, Holzkunst der Teilnehmer des Motorsägen Carvings, die ihr Können live vor dem Publikum zeigen, und Oldtimertraktoren können besichtigt werden – bei gutem Wetter sind diese sogar voll im Einsatz. Außerdem stellt die rollende Waldschule wieder die Tiere des Waldes vor.

 

Wie in den vergangenen Jahren öffnet die Wildkammer wieder Tür und Tor und ermöglicht den Erwerb von Rot- und Schwarzwildspezialitäten. Verkauft wird nur, solange der Vorrat reicht. Die Veranstalter empfehlen daher, den Weihnachtsmarkt nicht allzu spät zu besuchen, da der Andrang erfahrungsgemäß in den letzten Jahren sehr groß war.

 

Wer sich bis Mitte Dezember noch keine Gedanken über einen passenden Weihnachtsbaum machen konnte, hat am 15. Dezember die Möglichkeit, beim Fest auf dem Heidhof eine frische Weihnachtstanne zu erwerben.

Anreise und Eintritt

An und auf dem RVR-Heidhof selbst kann nicht geparkt werden. Es wird aber ein großer Parkplatz an der Zeche Prosper V zur Verfügung stehen, der sich an der Kreuzung Alter Postweg/Ecke Holthausener Straße befindet.

Ein Shuttlebus transportiert Besucher und bei Bedarf auch die Weihnachtsbäume. Erwachsene zahlen für den Bus 1 Euro, Kinder und Jugendliche können den Shuttlebus kostenfrei nutzen.

Der Weihnachtsmarkt beginnt am 15. Dezember um 11 Uhr und endet um 18 Uhr.

 

von Julia Liekweg

Julia Liekweg

Von Julia Liekweg