Viel zu entdecken am VGK

Mehr als 70 Viertklässler besuchten am Samstag das Vestische Gymnasium Kirchhellen zum Tag der offenen Tür

In den Biologieräumen konnten sich die Schüler Modelle des menschlichen Körpers anschauen. Foto: Johannes Kierdorf

Am Samstag (25. November) war es wieder soweit: Das Vestische Gymnasium Kirchhellen (VGK) öffnete für die Ältesten der Grundschulen seine Pforten. Die Kinder konnten sich an dem Tag zusammen mit ihren Eltern die Schule ansehen und sich von Lehrern über die ideale Förderung in Beratungsgesprächen informieren lassen. Am Tag der offenen Tür waren laut VGK-Schulleiter Matthias Plaputta etwa 75 Viertklässler mit ihren Eltern zu Besuch in der Schule.

Die Schüler mussten am Tag der offenen Tür jedoch nicht nur zuhören, sondern durften auch selbst aktiv werden. Nach der Einführung begann der Tag für sie mit einer vorbereiteten Schulstunde in unterschiedlichsten Fächern. Die jüngeren Schüler konnten dabei einen Eindruck gewinnen, wie zum Beispiel eine Mathematikstunde in der fünften Klasse abläuft. In den naturwissenschaftlichen Räumen warteten spannende Experimente auf die zukünftigen Gymnasiasten. In den Biologieräumen konnten die Kinder von den Lehrern viel über den menschlichen Körper erfahren und kleinste Lebewesen unter dem Mikroskop beobachten. Die Chemie- und die Physiklehrer luden ein, Experimente selber durchzuführen.

An allen Stationen in der Schule haben die Schüler des Vestischen Gymnasiums geholfen und ihren jüngeren Kameraden alles Wichtige zum Vorgehen bei den Aufgaben erklärt. Die Grundschüler konnten außerdem an einer Rallye durch die Schule teilnehmen. Als kleines Highlight konnten die Grundschüler die Modelleisenbahn des Vestischen Gymnasiums bestaunen, die es inzwischen seit sieben Jahren an der Schule gibt. Die Eisenbahnstrecke besteht inzwischen aus knapp 20 Modulen, welche einzeln in der AG gebaut und hinterher zum Thema passend gestaltet werden. Vorbild für die Strecke ist die ehemalige Bahntrasse von Osterfeld nach Dorsten. Die Leiter der AG, Andreas Lauderbach und Jan Melzig, freuen sich immer über neue Unterstützung von jüngeren Schülern für ihre Arbeitsgemeinschaft.

Im künstlerischen Teil der Schule gab es auch einiges zu erleben

Nachdem das Orchester zur Begrüßung schon zwei Lieder gespielt hatte, stellte die Schulband in den Musikräumen einige Stücke aus ihrem Repertoire vor. In den anderen zwei Musikräumen wurde die DVD vom vergangenen Sommerkonzert vorgestellt. In der Fachschaft Kunst konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie ein Zufallsbild malten. Die zukünftigen Gymnasiasten mussten mit Hilfe eines Strohhalms Farbe auf einem Blatt verteilen und anschließend ihre Bilder begutachten und schauen, was sie erkennen. Nun war es die Aufgabe, ihre Bilder möglichst kreativ zu verstärken und ihr Werk mit kontrastierenden Linien zu umzeichnen.

Wir von kirchhellen.online haben einige schöne Impressionen vom Tag der offenen Tür am VGK für Sie zusammengetragen:

 

von Johannes Kierdorf