VGK Schüler heben ab

Bei den Projekttagen am Vestischen Gymnasium Kirchhellen wurden viele spannende Aktionen durchgeführt

Am Flugplatz Schwarze Heide gab es für neun Schüler einen Schnupperkurs zum Thema Segelfliegen. Foto: Julian Schäpertöns

Hoch hinaus ging es für neun Schüler des Vestischen Gymnasiums in dieser Woche. Das Klassenzimmer wurde für drei Tage an den Flugplatz Schwarze Heide verlegt. Dort durften sie in den Segelflug-Sport reinschnuppern – und auch selbst im Flieger über Kirchhellen kreisen. Dies war aber nur eines der vielen spannenden Projekte, die in der Projektwoche angeboten wurden.

 

Dass dieses Segelflug-Projekt stattfinden konnte, ist dem 14-jährigen Timo Meywirth zu verdanken. Er selbst ist begeisterter Segelflieger und hatte sich dafür eingesetzt, dass er sein Hobby auch anderen Schüler näher bringen durfte. Anders als in den Jahren zuvor sollten nämlich Schüler der Einführungs- und der Qualifikationsphase die einzelnen Projekte planen und selbstständig organisieren. Die Lehrer konnten sich dann als Unterstützer in ein Projekt eintragen und weitere Projektideen anbieten. Auch wenn Timo erst in der neunten Klasse ist, so gab es für das Segelflug-Projekt eine Ausnahme.

 

Neun Schüler ab der 8. Klasse hatten sich gefunden und lernten an drei Tagen die Grundlagen des Fliegens. Dazu gehörte eine Besichtigung des Flugplatzes inklusive Tower, Sicherheitseinweisungen und natürlich durfte jeder Schüler einmal pro Tag mit einem erfahrenden Pilot fliegen. „Hier lernt man Teamarbeit und Verantwortung“, weiß Timo Meywirth.

 

Doch auch in der Schule fanden spannende Projekte statt. So hatten es sich einige Schüler zur Aufgabe gemacht, die Schule zu verschönern. Es wurde musiziert, fotografiert, Sport gemacht, Comics gezeichnet oder Golf gespielt. Auch eine Kutschenfahrt gab es und beim Geo-Cashing wurde die Umgebung erkundet. Bei dem bunten Angebote sollte jeder Schüler ein passendes Projekt gefunden haben...

 

von Julian Schäpertöns