Vandalismus in Kirchhellen

Im Laufe der Weihnachtsferien wurden mehrere Schilder in Grafenwald und Umgebung beschmiert

Fotos: Privat

Die Mitglieder des Vereins Natürlich Kirchhellen mussten mit Bedauern feststellen, dass in Grafenwald sowohl eines der von ihnen aufgestellten Ortseingangsschilder als auch städtische Ortsschilder und Wegweiser in den vergangenen Wochen beschmiert wurden. Besonders auffällig ist die Verschmutzung des von Natürlich Kirchhellen aufgestellten Ortseingangsschildes Grafenwald, bei dem zweimal das Wort Kirchhellen übermalt wurde, um nur „Grafenwald“ erkennbar zu lassen. „Das ist wirklich schade“, erzählt die Vereinsvorsitzende Gundis Jansen-Garz. „Denn wir als Verein wollen doch genau das Gegenteil von Spaltung. Wir beziehen bewusst alle Ortsteile Kirchhellens mit ein. Erst kürzlich freuten wir uns, ein weiteres Schild an der Bottroper Straße aufstellen zu können und dann so etwas.“

Neben dem Vereinsschild wurden auch der Wegweiser zum Heidesee sowie das gelbe Ortseingangsschild mit Lackdosen besprüht. Auffällig ist, dass auch hier stets nur das Wort Kirchhellen übermalt wurde.

Natürlich Kirchhellen überlegt nun, wie mit den Vandalismusfällen verfahren wird. „Wir denken darüber nach, Strafanzeige zu stellen“, so Gundis Jansen-Garz. Denn es handelt sich hier nicht um einen harmlosen Streich. So könnten dem Täter durchaus rechtliche Konsequenzen drohen.

von Aileen Kurkowiak

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot