Spender gesucht für neue Bühne

Die Bauarbeiten für die Erweiterung der Außenbühne sind abgeschlossen , doch die Finanzierung steht noch aus – Bürgerverein hofft auf die Unterstützung der Kirchhellener

(v.L.) Erwin Willich, Monika Pulham und Hermann Reinbold vom Hof Jünger freuen sich über die neue Bühne. Foto: Julian Schäpertöns

„Oft gab es die Nachfrage von Bands oder Chören bei uns draußen ein Konzert zu geben, aber der Platz für die dazugehörige Technik und Instrumente reichte einfach nicht“, sagt Hermann Reinbold, 1. Vorsitzender des Bürgervereins Hof Jünger. „Mittlerweile wurde unsere Open-Air-Bühne erweitert, aber die Finanzierung steht noch aus.“ Mit Hilfe der Bürger und der Vereinten Volksbank soll das Projekt unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ jetzt beendet werden.

Inzwischen wurde die Bühne, des Kulturzentrums im Außenbereich bereits um das Doppelte erweitert. Der Platz wurde auf 30 Quadratmeter vergrößert. Dadurch gibt es endlich mehr Platz und Möglichkeiten für Sänger, Bands und Chöre. Nur die Finanzierung des Ganzen steht noch offen.

Der Hof Jünger hat drei Monate Zeit, sein Projekt zu finanzieren und braucht dabei die Unterstützung der Kirchhellener. Zur Finanzierung des Projekts werden 3.000 Euro benötigt. Das Stichwort heißt Crowdfunding. Online auf der Seite der Vereinten Volksbank lässt sich durch Angabe von Name und E-Mail Adresse der gewünschte Spendenbeitrag überweisen. Jede Spende ab einem Betrag von zehn Euro wird von der Volksbank mit weiteren zehn Euro unterstützt! Wenn Ihr also Freunde und Bekannte dazu bewegen könnt, auch einen kleinen Beitrag zu spenden, profitiert davon das Projekt umso mehr. Die Spendengelder werden vorerst auf ein sogenanntes Treuhandkonto überwiesen, das bis zum Ende der Aktion gesperrt bleibt. Dass heißt, wenn bis zum 28. November das Ziel von 3.000 Euro nicht erreicht wurde, fließt jede Spende zu seinem jeweiligen Spender zurück.

 

Das Projekt des Bürgervereins Hof Jünger findet ihr hier!

Quelle: Katharina Schriefers