Philipp Neri Adventskalender

In diesem Jahr führt der Verein Philipp Neri zum 14. Mal seine Adventskalender-Aktion durch – Verkauf startete am 24. Oktober

Das schon in den letzten Jahren erprobte und eingespielte Kalenderteam hat auch in diesem Jahr wieder mit viel Elan und Einsatz den Philipp-Neri-Adventskalender gestaltet. Mit der nötigen Portion Glück gibt es in diesem Jahr Preise im Gesamtwert von über 5.000 Euro in Form von knapp 300 Gutscheinen zu gewinnen. Der Verkauf des Kalenders startete am 24. Oktober.

Nachdem sich der Jugendförderverein Philipp Neri e.V. Anfang 2017 neu aufgestellt hat und keine eigenen Projekte mehr durchführt, werden mit dem Erlös des Adventskalenders jedoch weiterhin Projekte für Jugendliche in Kirchhellen, Grafenwald und Feldhausen unterstützt. So hat der Verein schon in diesem Zusammenhang mehr als 20 Förderanträge positiv beschieden. Aktuell läuft mit der Stadt Bottrop und der Bezirksvertretung das Kooperationsprojekt „Gemeinsamer Schulhof“ von Sekundarschule und Vestischem Gymnasium, das der Verein Philipp Neri maßgeblich begleitet und finanziell unterstützt. Die Gestaltung des Schulhofes berücksichtigt dabei bewusst das Anliegen einer Nutzung durch Kirchhellener Jugendliche auch außerhalb der normalen Schulzeit. Die Eröffnung ist nach jetziger Planung noch im November dieses Jahres vorgesehen.

Unter maßgeblicher Vermittlung und Anschubfinanzierung durch Philipp Neri gibt es seit dem 1. Oktober 2019 eine Wiederaufnahme der aufsuchenden Jugendarbeit in Kirchhellen. Diese steht im engen Zusammenhang mit der nochmaligen Beteiligung anden Restaurationskosten der im Sommer 2018 durch Vandalismus zerstörten und initial von Philipp Neri maßgeblich finanzierten Skateranlage in Kirchhellen. Zur Umsetzung all dieser Projekte trägt auch wesentlich der Erlös aus dieser Adventskalenderaktion bei. Das diesjährige Kalendermotiv verdanken wir einem von Hans Helmut (Rauti) Schmücker aus dem Balken eines Kirchengewölbes gestaltetem Engel, der durch Stephan Kuckherm ins Bild gesetzt wurde. Den gesamten November über werden die Kalender zu dem bewährten Preis von 5 Euro in den seit Jahren treuen Verkaufsstellen und im freien Verkauf durch das Team auf dem Wochenmarkt angeboten. In den letzten Jahren waren schon nach drei Wochen alle 2.000 Kalender verkauft. Dieser Erfolg erfreut das Team und den Verein.

Während der gesamten Adventszeit ab dem 1. Dezember finden Sie täglich die Gewinnnummern auf www.lebensart-regional.de

von Katrin Kopatz