Pfarrer Fögeling überraschend verstorben

Der beliebte ehemalige Geistliche der Kirche Hl. Familie Grafenwald feierte in der Vorwoche noch Diamantenes Priesterjubiläum

Pfarrer Bernhard Fögeling verstarb am vergangenen Freitag. Bild: privat

Am Sonntag, 19. Mai konnte Pfarrer Bernhard Fögeling noch in der Kirche Hl. Familie Grafenwald sein Diamantenes Priesterjubiläum feiern.Nur fünf Tage später ist er nun verstorben.

Pfarrer Klaus Klein-Schmeing, der für die Gesamtgemeinde St. Johannes der Täufer in Kirchhellen verantwortlich ist, zeigte sich betroffen von dem überraschenden Ableben des beliebten Geistlichen, der am 21. Februar 1959 in Münster zum Priester geweiht wurde. Nach Kaplanstellen in Ibbenbüren und Ahaus wurde er 1967 als Pfarrer in der Kirchengemeinde Hl. Familie in Grafenwald eingeführt. 39 Jahre wirkte er in dieser Gemeinde, bis er im Jahre 2006 verabschiedet wurde. Seitdem lebte er in Datteln und war dort – bis zu seinem Schlaganfall im vergangenen Jahr –  weiterhin im seelsorglichen Dienst tätig.

Wann die Möglichkeit besteht, sich von ihm zu verabschieden, und wann das Requiem und die Beerdigung sein werden, ist noch nicht geklärt.

"Wir schließen ihn in unser Gebet ein", unterstrich Pastor Klaus Klein-Schmeing.

 

von aureusGmbH

aureusGmbH

Von aureusGmbH