Neugestaltete Attraktion im Movie Park

Area 51 - Übernatürlichen Lebensformen auf der Spur mit der neuen Wasserattraktion im Movie Park Germany

Das neue Team der Area 51 freut sich auf die kommende Saison - Foto: privat

Passend zu den Sommerferien lässt der Film- und Freizeitpark mit der detailreichen Umthematisierung des ehemaligen "Bermuda Triangles" einen beliebten Familien-Klassiker in neuem Glanz erstrahlen und sorgt mit neuer Preshow, neuer Musik, zahlreichen Effekten und detailreicher Thematisierung für außerirdisch viel Spaß - Erfrischung inklusive!

Entdeckungstour am Groom Lake: Dem Geheimnis um Area 51 auf der Spur

Thematisch geht es in die 50er Jahre zurück. Das Militärgelände rund um die Area 51 ist für die Bevölkerung ein großes Geheimnis, Gerüchte über übernatürliche Lebensformen am Groom Lake werden laut. Arbeiten dort wirklich Aliens für die US-Regierung? Werden dort außerirdische Raumschiffe untergebracht? Eigentlich ist das Betreten des Geländes top secret! Doch aufgrund der anhaltenden Gerüchte veranstaltet die US-Regierung zusammen mit dem Verteidigungsministerium den ersten offiziellen Tag der offenen Tür um die Air Force Base zu besichtigen und so für mehr Transparenz bei der Bevölkerung zu sorgen. Wie viel Wahrheit hinter den Geschichten steckt, dürfen die Besucher dann bei der geheimnisvollen Reise selbst herausfinden.

All dies klingt noch nicht mysteriös genug? Dann dürfen sich die Gäste darüber hinaus auf eine neue, epische musikalische Identität freuen, die sie während ihrer Entdeckungstour begleitet. Das Theme zu der neuen Wasserattraktion wurde vom IMAscore-Team selbst mit echten Instrumenten eingespielt. Auch wurde die Dramaturgie der Attraktion vollends musikalisch neu gestaltet und orientiert sich dabei an einem Kinofilm des Genres mit ruhiger Einleitung, nervenaufreibender Spannung im Hauptteil und dem epischen Finale, wenn das Boot nach einem geheimnisvollen Abenteuer wieder zur Groom Lake Air Force Base zurückkehrt.

Außerirdisch viel zu entdecken

Bei der musikalischen Gestaltung wurde auch übernatürlich viel Engagement gezeigt: Für die Attraktion wurden 60 neue Mediadateien erstellt und mehr als 30 Minuten Musik komponiert. Insgesamt 20 Soundeffects kommen zum Einsatz, darunter auch die originalen Sounds des Bermuda Dreiecks als überarbeitete Version. Nicht nur in den 13 Videodateien, die extra mit professionellen Schauspielern produziert wurden, befinden sich sogenannte "Easter Eggs" - kleine Anspielungen auf das Bermude Dreieck - die den Fans der Attraktion auf dem gesamten Gelände begegnen werden. Auch die Funksprüche sind gespickt mit Anspielungen auf die alte Attraktion. Sie enthalten zudem originale Fakten zur Groom Lake Air Force Base, wie zum Beispiel Namen von Landebahnen und Flugzeugtypen, und wurden von bekannten Synchronsprechern in den USA aufgenommen.

"Die gesamte Szenerie und Gestaltung passen nun noch viel besser zur Storyline. Von der neuen Preshow angefangen bis hin zu den Szenen in der Attraktion selbst haben wir die Attraktion inhaltlich und gestalterisch aufgefrischt und ihr neues Leben eingehaucht", fasst Projektleiter Manuel Prossotowicz zusammen. "Darüber hinaus haben wir auch zahlreiche Effekte und Geräusche erneuert, um den Besuchern ein filmreifes Gesamterlebnis zu bieten. Die bereits vorhandenen Aliens haben wir instandgesetzt. Sie sind natürlich weiterhin die Hauptakteure der Fahrt und dürfen bei Area 51 nicht fehlen."

Willkommen auf der US Air Force Base!

Damit die Attraktion so authentisch wie möglich gestaltet ist, kamen zahlreiche Requisiten und sogar echte Militärgegenstände des US Air Force zum Einsatz: Angefangen bei den zu 100 Prozent originalgetreuen Repliken der Area 51-Warnschilder, einem Militärflugzeug im Maßstab 1:3, US-typischen Strommästen, einem Aufsichtsturm oder den typischen Willy US-Militär-Jeeps, komplettieren auch originale Militär-Feldbetten aus dem Jahr 1950 oder originale Bestandteile eines US-Düsenjets sowie echte Flugzeugteile die Attraktion. Highlight ist auch ein 300 Quadratmeter großer originaler US Army Fallschirm, mit dem sonst schwere Lasten und Jeeps zu Boden segeln. Der Turntable und die Boote, in die sich die Besucher für ihre Entdeckungsreise begeben, wurden nicht nur farblich neugestaltet, sondern auch technsich komplett überholt und an die Thematik rund um die US Air Force Base angepasst. Auch hier orientierte sich das Projektteam beim Design und den Farbschemata streng an den Original-Farben der zeitlichen Epoche. Da sich der Luftwaffen-Stützpunkt in der Wüste Nevadas befindet, wurde auch der ehemalige Vulkan an die Storyline angeglichen und erstrahlt nun in neuem, roten Glanz - passend zu den Steinen und Felsen in der amerikanischen Wüste - und wurde mit den für die Region typischen Mieneneingängen versehen.

"Neben vielen lokalen Unternehmen wurde wurde ein Großteil der Neugestaltung durch das Movie Park Germany Team selbst umgesetzt. Hierauf sind wir besonders stolz", betont Parkleitung Thorsten Backhaus. Der wichtigste Kooperationspartner bei der dekorativen Neugestaltung des Außenbereichs war darüber hinaus die niederländische Firma Props NL, welche die großen Dekorationselemente, wie zum Beispiel die Jeeps oder das Militärflugzeug, für den Park hat Realität werden lassen.

"Mit der Neugestaltung der Attraktion können wir unsere Zielgruppe sehr gut erreichen. Das Fahrgeschäft war schon immer ein beliebter Anlaufpunkt für Familien. Durch die thematische und gestalterische Auffrischung können wir diesen nun ein neues Highlight im Sommer präsentieren udn für die richtige Erfrischung sorgen", fasst Thorsten Backhaus zusammen. "Mit Area 51 haben wir zudem ein Thema aufgearbeitet, das noch immer viele Fragen aufwirft und für Gesprächsstoff sorgt. Das Thema übernatürliche Lebensformen wurde in zahlreichen Filmen bereits aufgegriffen und passt somit perfekt zu unserer DNA als Filmpark."

 

Quelle: Presseabteilung Movie Park Germany

von Julia Liekweg

Julia Liekweg

Von Julia Liekweg