Neue KiTa für Kirchhellen

Die GBB baut eine Kindertagesstätte auf dem Gelände des alten Montessori Kinderhauses an der Horsthofstraße

So soll das neue Gebäude aussehen. Grafik: Architekturbüro Norbert Ryvola

m Dezember 2017 fand der lang ersehnte Umzug des Montessori Kinderhauses von der Horsthofstraße in den Neubau am Tappenhof statt, dem ersten KiTa-Bau der Stadttochter GBB (Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop). Das Warten, was mit dem seitdem leer stehenden und zuletzt von Vandalismus heimgesuchten Gebäude am alten Standort passiert, hat nun ein Ende. Erneut hat die GBB die Ausschreibung der Stadt Bottrop zum Erwerb des Grundstücks mit Bauverpflichtung für eine neue KiTa gewonnen. „Der große Bedarf an Betreuungsplätzen in Kirchhellen ist uns bewusst. Wir freuen uns, unseren Beitrag zur Bedarfsdeckung leisten zu können und starten auch sofort durch“, freut sich Geschäftsführer Stephan Patz und sichert eine zügige Bauantragstellung ebenso zu wie den baldigen Abriss des alten Gebäudes. Die Trägerschaft steht noch nicht fest, es gibt aber bereits erste Gespräche.

Das neue Gebäude soll ebenso wie die bisherige Bebauung im vorderen Bereich ein- und im hinteren Bereich zweigeschossig werden, jedoch näher an die Straßenfront rücken und mit rund 900 Quadratmetern Nutzfläche um einiges größer werden. Die Einrichtung wird fünfzügig und für 100 Kinder ausgelegt. Im hinteren Bereich des knapp 4.000 Quadratmeter großen Grundstücks sollen zusätzlich vier Mieteinfamilienhäuser entstehen, die über eine separate Erschließungsstraße angebunden werden. Wie beim Neubau am Tappenhof wird es eine bewährte und praktische Grundrissgestaltung, eine hochwertige Massivbauweise und eine geschmackvolle und kindgerechte Inneneinrichtung geben.

Quelle: Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop