Martin Kohlhaw bleibt Jugendleiter des VfB

Die Jugendabteilung des VfB Kirchhellen bestätigte auf ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend den bisherigen Jugendleiter in seinem Amt

Martin Kohlhaw (2.v.l.) bleibt für zwei weitere Jahre Jugendleiter. Foto: Privat

45 stimmberechtigte Mitglieder trafen sich am Freitagabend (23. Februar) in der Sporthalle an der Löwenfeldstraße und um 20.04 Uhr eröffnete Martin Kohlhaw die Jugendvollversammlung. Nach dem Verlesen des letztjährigen Protokolls wurde Theo Knipping nach zehnjähriger Tätigkeit im Jugendvorstand mit einem Präsentkorb verabschiedet. Den Berichten über die sportliche Entwicklung der Jugendmannschaften, folgte der Kassenbericht durch Thomas Oertel. Dieser konnte ein erfolgreiches finanzielles Jahr der Jugendabteilung nachweisen.

Nach der Entlastung des Vorstandes folgten die turnusmäßigen Neuwahlen. Die stimmberechtigten Mitglieder folgten einstimmig dem Vorschlag des Vorstandes, Martin Kohlhaw als Jugendleiter wiederzuwählen. In den geschäftsführenden Vorstand wurden Nicole Zieglarz, Thomas Oertel und Manfred Thimm gewählt. Des Weiteren werden Peter Josten, Kirsten Lieb, Christopher Honert, Josua Garz und Jens Kurapkat den Vorstand in spezifischen Ausschüssen unterstützen. Als Kassenprüfer wurden Benedikt Risthaus und Christopher Gertz gewählt. Zudem wurden vier Jugendsprecher und zwei Jugendsprecherinnen gewählt.

 

Jugendleiter Martin Kohlhaw erläuterte im letzten Tagespunkt die sportliche Situation der Jugendabteilung. Er lobte die guten Platzierungen der Mannschaften und zeigte sich erfreut, dass inzwischen auch hochkarätige Jugendmannschaften den Weg an die Loewenfeldstraße finden. Außerdem bedankte er sich auch bei den Trainern für ihre ausgezeichnete Arbeit und dankte auch den anderen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Unterstützung. „Ohne diese ehrenamtlichen Tätigkeiten wäre die Jugendabteilung des VfB Kirchhellen nicht zu einem Vorzeigeverein im Kreis 12 Gelsenkirchen geworden.“, hob Kohlhaw zum Schluss hervor. Auch der 1. Vorsitzende des Hauptvorstandes, Georg Garz, bescheinigte der Jugendabteilung hervorragende Arbeit und überreichte zudem einen 1.000 Euro Scheck aus der Förderung für den Amateurfußball des FC Schalke 04 für das jährliche Sommer-Fußballcamp des VfB Kirchhellen.

Quelle: VfB-Kirchhellen