Land & lecker wurde in Kirchhellen gedreht

Der „Land & lecker“-Bus ist in NRW unterwegs – Alina Schmittgen vom Bauernhof Maaßen ist dabei

Foto: Julian Schäpertöns

Der „Land und lecker“-Bus von der gleichnamigen WDR-Serie rollt wieder durchs Land – an Bord sechs gut gelaunte Bäuerinnen, die sich gegenseitig auf ihre Höfe einladen. Auf ihrer kulinarischen Reise genießen sie Köstlichkeiten aus der Region und zeigen, was die Landküche so zu bieten hat. Dieses Mal endet die Tour in Kirchhellen. Um genauer zu sein auf dem Bauernhof Maaßen in Feldhausen. Wir waren bei den Dreharbeiten dabei!

Landwirtin Alina Schmittgen vom Bauernhof Maaßen zeigt in der kommenden Staffel, was sie hinter dem Herd so alles drauf hat und lädt fünf Landwirtinnen aus NRW zu sich ein.
Schon Tage bevor der berühmte „Land & lecker“-Bus auf ihren Hof rollt, hat ein dreiköpfiges Kamerateam Alina Schmittgen und ihre Familie stundenlang, ja sogar mehrere Tage begleitet. Um den bäuerlichen Alltag zu filmen und die Vorbereitung für den Dinner-Tag zu treffen. Denn bei „Land & lecker“ geht es nicht nur ums Kochen. Die Sendung erzählt auch immer spannende Familiengeschichten.


Alle Frauen gewähren einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und erzählen ihre ganz persönliche Geschichte, die jede mit dem Leben auf dem Land verbindet. Garniert wird das Ganze mit leckeren Gerichten, die Lust auf gute Landküche machen.
„Schon 2014 habe ich eine Anfrage erhalten, ob ich nicht mitmachen möchte. Damals waren unsere Kinder jedoch noch sehr jung und die Dreharbeiten sind stressig und dauern lange“, verrät Alina Schmittgen. In diesem Jahr hat dann alles gepasst und sie hat die Zusage gegeben. „Auch wenn es viel Zeit in Anspruch genommen hat, hat es viel Spaß gemacht“, erzählt die Kirchhellenerin. „Es war interessant, andere Höfe zu sehen.“
Was Alina am Ende für ein Menü zaubert, können alle Interessierten am 12. November im WDR bestaunen. So viel sei verraten: Es wird ein 3-Gänge-Menü mit eigenen Produkten vom Hof Maaßen.

von Katharina Boll