Kunden ermöglichen vier Hektar Blühwiese

Seit dem vergangenen Jahr konnten Kunden in Spickermanns Bioladen die Mehrwertsteuereinsparungen spenden

Spickermanns Bioladen hat seit der Corona-bedingten Senkung der Mehrwertsteuer Spenden für eine Blühwiese auf Rotthoffs Hof gesammelt.
Spickermanns Bioladen erhält Urkunde für die große Blühwiesen-Spende. - Foto: aureus GmbH - Julia Liekweg

Die kleinen Beiträge, die jeder einzelne im Bioladen für Rotthoffs Hof gespendet hat, sind zu einer Summe von gut 5.000 Euro gewachsen.

Sowohl das Ehepaar Bernadette Müting-Spickermann und Christoph Spickermann, als auch Michael Horst und Ingo Backenecker vom Diakonischen Werk freuen sich über die Beteiligung.

Die Idee, die Mehrwertsteuereinsparungen in der Corona-Krise zu spenden, wurde seit Juli vergangenen Jahres im Bioladen umgesetzt. Der Grund: „Aufgrund von Kontaktsperren und dem Betretungsverbot der Bottroper Werkstätten in der Pandemie konnten wir die Bewirtschaftung unserer Fläche nicht sicherstellen. Da kamen wir auf die Idee, die Fläche als Blühwiese zur Verfügung zu stellen“, fasst Sabine Ridderskamp, Hausleitung am Rotthoffs Hof, zusammen.

„Nach einem halben Jahr haben wir jetzt 4.650 Euro zusammen, die rein aus den Spenden der Mehrwertsteuersenkung stammten. Wir haben die Summe dann auf 5.000 Euro aufgerundet“, freut sich Bernadette Müting-Spickermann. Mit der Spendensumme haben Kundinnen und Kunden nicht nur der Blühwiese und dem Erhalt der regionalen Artenvielfalt geholfen, sondern helfen auch den Menschen mit Behinderungen, die auf dem Rotthoffs Hof eine Arbeit finden.

Blütenvielfalt in 2021 und viel Lebensraum

Sabine Ridderskamp freut sich auf die Sommermonate, denn: „Wir haben auf unserer Fläche eine zweijährige Mischung ausgesät. Das heißt, die Blühwiese, die im vergangenen Jahr schon so reich geblüht hat, wird dieses Jahr noch einmal zu sehen sein. Allerdings weiß ich nicht genau, welche Blumen da dann sprießen werden. So ist das aber bei einer zweijährigen Blumenmischung – da lassen wir uns im Frühjahr und Sommer mal überraschen.“ Das Team des Rotthoffs Hof plane aber auch, die Grünfläche weiter zu erhalten, wenn die Blühwiese dann verblüht sein sollte.

„Wir haben in Kirchhellen auch viele Imker und Hobbyimker, die sich über den großen Lebensraum für die Bienen freuen, den die Kunden des Bioladens ermöglicht haben. Außerdem freue ich mich auf viele weitere Projekte, durch die wir einen großen Beitrag zur Natur leisten“, freut sich auch Ingo Backenecker, der seit kurzem als Fundraising-Beauftragter im Diakonischen Werk Gladbeck – Bottrop – Dorsten zuständig ist.

von Julia Liekweg

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot