Kirchhellener Heimatverein sagt weitere Veranstaltungen ab

Aufgrund der anhaltenden Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus hat sich der Verein zur Absage seiner Angebote entschieden

Der Verein für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen sagt bis Ostern 2021 Corona-bedingt alle seine Veranstaltungen an.
Stillstand im Kirchhellener Heimatverein. - Foto: Annie Spratt / Unsplash

Alle Veranstaltungen, die bis Ostern 2021 geplant waren, werden ausfallen. Gründe hierfür sind die Pandemie-bedingte Situation und fehlende Planungssicherheit.

Von dem Ausfall betroffen sind unter anderem die für Dienstag, 9. März 2021 geplante Jahreshauptversammlung in Brauhaus am Ring und die Tagesfahrten zum Museum für deutsche Geschichte in Bonn sowie zum Regierungsbunker Ahrweiler, die am Samstag, 3. April 2021 hätte stattfinden sollen. Schon im vergangenen Jahr sind viele der beliebten Vereins-Veranstaltungen wie die heiter-besinnliche Stunde ausgefallen, auch das diesjährige Panhasessen wird nicht stattfinden.

Peter Pawliczek, Vorsitzender des Vereins für Orts- und Heimatkunde Kirchhellen, hofft, dass die Jahreshauptversammlung des Vereins zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann. „Sobald ein neuer Termin absehbar ist, werden wir unsere Mitglieder entsprechend informieren. Den Verlauf der weiteren Veranstaltungen werden wir anhand der Entwicklungen bewerten und rechtzeitig entscheiden, sodass sich alle Interessierten rechtzeitig auf die Neuigkeiten einstellen können“, sagt der Vorsitzende.

 

von Julia Liekweg

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot