Geschenke für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr findet die beliebte Wunschbaumaktion in Kooperation des Heilpädagogischen Zentrums mit der Dorfapotheke und dem Weinmarkt Kirchhellen statt

Christiane Petri-Reers (li) und Elle Schudeck haben bereits die ersten Wünsche der Kinder entgegengenommen - Foto: Aileen Kurkowiak

Die Wunschbaumaktion gibt es nun schon seit einigen Jahren. „Die Kirchhellener sind von der Aktion so begeistert, dass die Wunschkarten jedes Jahr schneller vergriffen sind“, erzählt die Apothekerin Petri-Reers. Auch für das kommende Weihnachtsfest plant das HPZ unter der Leitung von Elle Schudeck, Kindern eine Freude zu machen, die sonst nicht das Glück haben, ihre sehnlichsten Weihnachtswünsche erfüllt zu bekommen.

 

 

Dabei kann das so einfach sein: Bei der Wunschbaumaktion nehmen sich Kirchhellener in den beteiligten Geschäften einen Wunschzettel vom Baum und können diesen Weihnachtswunsch dann erfüllen. Die Kinder basteln im Vorhinein die Wunschzettel, wo sie zwei Wünsche im Wert von rund 20 Euro aufschreiben. Die Kunden können dann einen der beiden Wünsche erfüllen und bringen das Geschenk in eines der Geschäfte. Die Aktion beginnt in diesem Jahr am 1. Dezember, an dem verkaufsoffenen Sonntag der Dorfmitte. Zwei Wochen lang haben die Kirchhellener dann die Möglichkeit, sich einen Wunschzettel vom Baum zu nehmen und bis Mitte Dezember in die teilnehmenden Läden zu bringen.

 

Geschenkeübergabe am 18. Dezember

Da die Aktion in den vergangenen Jahren immer mehr Aufmerksamkeit bekommen hat und „die Anhänger bereits nach wenigen Tagen vergriffen waren“, freut sich Christiane Petri-Reers, dass die Anzahl der Wünsche aufgestockt wurde. In der Apotheke werden 110 Kärtchen am Baum hängen, im Weinmarkt sind es noch einmal circa 25 Anhänger. Am 18. Dezember findet dann die Geschenkübergabe der Dorfapotheke an das HPZ statt. „Wenn uns dann die Geschenke übergeben wurden, bringen unsere Mitarbeiter die Päckchen kurz vor Heiligabend in die Familien, damit sie rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen“, erzählt Elle Schudeck vom HPZ.

 

Kein Kind wird enttäuscht

Zum achten Mal unterstützen die Dorfapotheke und der Weinmarkt die Kinder aus den Wohngruppen des HPZ und nach wie vor ist die Aktion für Christiane Petri-Reers und Elle Schudeck eine Herzensangelegenheit. Auch Norbert Hegmann vom Weinmarkt Kirchhellen wieder Feuer und Flamme für die Aktion und beteiligt sich wie immer gern. Damit kein Kind enttäuscht werden muss, katalogisiert die Dorfapotheke die Wünsche inzwischen. „Mittlerweile hat das Ganze ein solches Ausmaß angenommen, dass wir uns notieren müssen, welche Wünsche ausgewählt wurden, damit im Endeffekt kein Wunsch ausfallen muss und das Kärtchen anderweitig vergeben werden kann. Die Apotheke bittet Sie also, sich kurz beim Team zu melden und Ihren Namen, Anschrift und Telefonnummer zu hinterlassen, wenn Sie sich einen Wunsch ausgesucht haben, den Sie einem Kind erfüllen möchten.

 

von Aileen Kurkowiak

Aileen Kurkowiak

Von Aileen Kurkowiak