Es lebe der Schützenfestgeist

Die Schützengesellschaft hat sich eine schöne Alternative zum Ausfall der Schützenübungen und des Festes einfallen lassen

Vorfreude schüren und Zusammenhalt genießen - ganz ohne Schützenfestgeist geht es trotz Corona nicht. - Foto: Julia Liekweg

Diesen Samstag (11. Juli) stünde die erste von vier Schützenübungen an. Doch wie Corona so will, müssen alle Großveranstaltungen und große Versammlungen jeglicher Art untersagt bleiben. Kein Fest heißt aber nicht, dass keine Stimmung aufkommen darf: Major Hendrik Dierichs ruft alle auf, ihre Schützenfahnen am kommenden Samstag zu hissen.

 

Neben dem Bierverkauf der Schützenfest-Sonderedition, über die wir bereits berichtet haben, wird am Samstag alles dafür getan, dass ein Stück Schützenfestgeist aufrecht erhalten wird. Hendrik Dierichs nennt es „Geisterübungen“. Die Schützengesellschaft wird an jedem Donnerstag vor den ursprünglichen Schützenfestübungsterminen Plakate mit gut 50 Bildern der Übungen vorangegangener Jahre aufhängen. Die Plakatwände auf dem Johann-Breuker-Platz, die sie dafür nutzen, gehören dem Verein Natürlich Kirchhellen. „Dafür möchten wir uns auch noch einmal ganz herzlich beim Verein bedanken“; betont der Major. Die Idee hinter der Plakatwand ist geprägt von Zusammenhalt, schönen Erinnerungen und Traditionserhalt: „Wir wollen trotz des Ausfalls einen Anlaufpunkt im Dorf schaffen, damit man sich umso mehr auf das nächste Fest freuen kann“, erklärt Hendrik Dierichs.

 

Große Bilderaktion

Foto: Julia Liekweg

Damit aber auch so viel Schützenfest-Feeling wie möglich aufkommen kann, ruft die Schützengesellschaft dazu auf, dass alle Schützen ihre Fahnen am kommenden Samstag, 11. Juli hissen. Dies sollen sie dann auch an den anderen drei Übungssamstagen und an den Festtagen machen.

Die Fahnen, wo auch immer sie dann gehisst werden, sollen dann fotografiert und an die Schützengesellschaft geschickt werden. „Wir sind gespannt auf Eure Bilder und Ideen bezüglich der ersten Geisterübung“, freuen sich die Kirchhellener Schützen. Die Bilder der Fahnen können entweder per Mail an info@schuetzenfest-kirchhellen.de oder direkt in den Sozialen Medien Facebook oder Instagram gepostet werden. Die Kirchhellener Schützenfest Facebook- und Instagramseite kann entweder markiert werden oder das Foto wird direkt an die Facebookpinnwand der Schützengesellschaft gepostet. „Vielleicht haben wir dann viel schönes Bildmaterial, um es uns auf dem nächsten Schützenfest gemeinsam anzuschauen“, heißt es von den Schützen.

Hendrik Dierichs darf außerdem schon verraten: „Wir werden uns noch etwas Tolles für das Schützenfestwochenende und die Königsübungen einfallen lassen. Wie das dann genau aussehen wird, werden wir zeitnah verkünden.“

 

von Julia Liekweg

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot