Die pure Weihnachtsfreude

Das Team um Familie Schmücker bringt den Schmücker Hof wieder auf vorweihnachtlichen Hochglanz – Der Markt zum Advent bietet vor allem Familien erlebnisreiche Stunden

Viele helfende Hände sorgen schon seit Wochen für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Schmücker Hof - Foto: Aileen Kurkowiak

Seit mehr als 20 Jahren lädt Familie Schmücker zum traditionellen Markt zum Advent ein. Um am ersten Adventswochenende die vielen Besucher in weihnachtliche Stimmung zu bringen, startet das gesamte Team des Schmücker Hofs bereits Monate vor der Veranstaltung mit den Vorbereitungen, um die vielen liebevollen Details rechtzeitig an Ort und Stelle zu bringen.

„Wir haben uns im Lauf der Zeit aus verschiedenen Gründen immer mehr erweitert, doch steht für mich der Ursprungsgedanke immer noch im Vordergrund“, sagt Alexa Schmücker. Die Hofinhaberin verbindet mit den Anfängen des Weihnachtsmarktes nämlich vor allem eine kleine Geschichte aus ihrer Jugend: Eines Abends kam Alexa Schmücker im beschaulichen Oberammergau aus der Messe und fand einen Kirchplatz vor, der bestückt war mit wenigen kleinen Büdchen sowie frisch gefallenem Schnee. „Das sah so traumhaft aus, dass ich dachte: Wenn du irgendwann einmal die Möglichkeit hast, so einen idyllischen Markt selbst auf die Beine zu stellen, dann machst du das.“ Ihre Augen leuchten bei der Vorstellung an damals und erklären auch das Herzblut, das der Schmücker Hof investiert, um ein Wochenende lang den Hof so zu gestalten, dass er die perfekte Weihnachtsstimmung vermittelt.

Frisch zubereitete Leckereien

In der Mitte ragt ein riesengroßer Tannenbaum in die Höhe. 60 hölzerne Verkaufshäuschen bieten im Außen­bereich handgemachte Dekorationsideen und Accessoires sowie viele Leckereien an. „Alles selbst gemacht von unserer fünfköpfigen Küchencrew. Wir bieten unseren Besuchern ausschließlich frische Ware an.“ So darf man sich am 30. November und 1. Dezember unter anderem über gebratene Champignons, Leberkäse, Grünkohl, Kartoffel- und Gulaschsuppe frisch aus dem Topf freuen. Zwei Wochen vor der Veranstaltung beginnt das gesamte Team mit dem Aufbau. Familie Schmücker organisiert von überall her Helfer, die beim Verkauf und im Service für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Um vor allem die Angebote für die Kinder professionell umsetzen zu können, sind Erzieherinnen vor Ort, „denn nur sie wissen, worauf es im Umgang mit den Kleinen wirklich ankommt und können bei den Bastelangeboten helfend zur Seite stehen.“

Kinderspaß

Kinder können zu je 6 Euro einen Kinderpass bekommen, der ihnen überall auf dem Hof altersgerechte Möglichkeiten bietet: Kinderschminken, Basteln, Stockbrot backen, Bilder aus Bügelperlen erstellen, Mandalas und Geschenktütchen gestalten – all das dürfen die kleinen Besucher an einem oder zwei Tagen ausprobieren, umsetzen und mitmachen. Täglich um 17 Uhr kommt auch der Nikolaus und überreicht jedem Kind eine kleine Überraschung – ebenfalls vom Team selbst zu- und vorbereitet. „Wir möchten, dass es allen hier gut geht. Vor allem sollen sich Familien willkommen und wohlfühlen.“ So dürfen es sich die Eltern und/oder Großeltern in der Halle am Streichelzoo gerne zu frisch aufgebrühtem Kaffee und einem süßen Stück Kuchen gemütlich machen, während die Kinder sich rund um den Streichelzoo tummeln oder das nostalgische Karussell nutzen. „Eigentlich müsste es Familienmarkt zum Advent heißen“, überlegt Alexa Schmücker. „Denn das fasst das, was wir transportieren möchten, am besten zusammen.“

So freut sich das gesamte Team schon sehr auf das erste Adventswochenende, wenn es samstags von 13 Uhr bis 20 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 18.30 Uhr wieder sehr weihnachtlich zugeht. Neben zahlreichen überdachten Verkaufsständen wird es wieder musikalische Begleitung geben sowie einen kostenlosen Shuttleservice vom Movie Park zum Schmücker Hof und zurück. „Und wenn es regnet, gibt es ausreichend warme und trockene Aufenthaltsmöglichkeiten – versprochen!“

von Katrin Kopatz

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot