Bestandene Sprachprüfung

Schülerinnen des VGK stellten ihre französischen Sprachkenntnisse unter Beweis

Matthias Plaputta (li), Vivian Pereira mit den vier Urkundenträgerinnen. Foto: Katrin Kopatz

Lächelnd überreichte Schulleiter Matthias Plaputta am Mittwoch (30. Januar) Urkunden an vier Schülerinnen des Vestischen Gymnasiums: Die Mädchen haben nach einem Dreivierteljahr Lernen in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft die DELF-Prüfung abgelegt und damit ein weltweit anerkanntes Sprachdiplom erhalten.

 

Dafür mussten die 13- bis 15-Jährigen ihre bis dahin erlernten Französischkenntnisse unter Beweis stellen. „Dazu gehörte das Sprechen an sich, aber auch das Hörverständnis wurde geprüft“, erklärt Französischlehrerin Vivian Pereira. „Das ist für so junge Leute schon wirklich eine tolle Leistung.“

 

Sophia Surmann, Theresa Strangemann und Charlotte Amft haben nun ein Zertifikat im Sprachniveau A1 erhalten, Paula Schmitt sogar im Sprachniveau A2. „Diese Urkunden helfen den Mädchen zum Beispiel bei ihren Bewerbungen später. Die Tests sind überall anerkannt und können natürlich den feinen Unterschied ausmachen“, so Vivian Pereira.

 

von Katrin Kopatz