Neue Spielgeräte für das Kinderdorf

Dank der großzügigen Spende des Bottroper Lions Clubs kann das Caritas-Kinderdorf auf der Fernewaldstraße den Außenbereich erneuern

Foto: aureus GmbH - Julia Liekweg

„Das ist nicht die erste und sicherlich auch nicht die letzte Spende von uns“, verspricht Martin Wissing, Präsident der Bottroper Lions, bei der Scheck-Übergabe.

2.000 Euro hat der Lions Club Bottrop aus seinem Förderfond geschöpft. Martin Wissing und Maik Janßen haben das Geld Mitte April symbolisch an Thomas Evers, den Leiter des Caritas-Kinderdorfes „Am Köllnischen Wald“, übergeben. Thomas Evers hat dabei auch schon konkrete Pläne, wie er die Spende einsetzen wird. „Wir werden unseren Außenbereich ein wenig erneuern. Der Spielplatz soll noch das ein oder andere neue Spielgerät bekommen, aber auch ein Schuppen zur Aufbewahrung soll gebaut werden und unser Niedrigseilgarten wird auch noch von der Spende profitieren“, freut sich der Kinderdorf-Leiter.

Schon im März hatte sich unsere Redaktion einmal mit Thomas Evers zum Gespräch getroffen und über den Alltag während der Corona-Pandemie gesprochen. Bei der Spendenübergabe betont er noch einmal: „Ich bin sehr froh darüber, dass die Kinder hier durch den großen Außenbereich so viele Möglichkeiten haben, sich während der Kontaktsperren draußen aufhalten zu können. Da sieht es in anderen Kinderdörfern oder -heimen sicherlich anders aus.“ Eine neue Kletterstange ist nämlich schon im Bau und soll bald eingeweiht werden.

von Julia Liekweg

Wir sind für Sie da!

Ihr persönlicher Werbespot