50 Jahre Freizeitpark Schloss Beck

Der Freizeitpark feiert in diesem Jahr goldenes Jubiläum. - Foto: Gundis Jansen-Garz

Zum Jubiläum wurden die Marienkäferbahn und das Riesenrad komplett überholt - Saisoneröffnung am 8. April

 

Wer kennt sie nicht – die Marienkäferbahn im Schloss Beck ist eine besondere Attraktion, nicht nur für kleine Kinder. Auch die größeren werden nostalgisch, wenn sie an die rasanten Fahrten in der kleinen, aber feinen Achterbahn zurückdenken. Am Wochenende startet der Freizeitpark Schloss Beck in seine Jubiläumssaison.

 

Denn vor genau 50 Jahren wurde mit der Eröffnung eines großen Spielplatzes der Grundstein für den Erfolg des Freizeitparks im und um das Barockschloss gelegt. „Es waren Jahr mit viel Arbeit aber auch immer mit viel Glück“, resümiert Renate Kuchenbäcker, die noch heute den Park mit ihren zwei Töchtern führt. Das Jubiläum wird mit unterschiedlichen Festen, Konzerten und Spielmöglichkeiten begangen. Es gibt eine Jahreskarte zu gewinnen, besondere Spielangebote locken die Kinder in den Park. Höhepunkte sind die Open-Air Konzerte im Schlosspark im April und Juni, das große Barockfest im September und im Sommer erscheint eine Festschrift.

 

 

Altbewertes wurde aufgefrischt

Die Marienkäferbahn ist besonders beliebt bei den kleinen Gästen. - Foto: Gundis Jansen-Garz

Doch zunächst einmal hat die Familie Kuchenbäcker den Park auf Hochglanz gebracht. Mit einer Investition von rund 250.000 Euro wurden die Marienkäferbahn und das Riesenrad komplett renoviert, repariert und aufgefrischt. „Wir hatten mit dem Riesenrad Sicherheitsprobleme und die Achterbahn konnte neuen Lack gebrauchen. Statt neuer Fahrgeschäfte konzentrieren wir uns lieber auf das altbewährte und beliebte, das den Reiz unseres Parks immer noch ausmacht“, erklärt Karla Kuchenbäcker.

Weitere Infos unter www.schloss-beck.de

von Gundis Jansen-Garz